WAS DU ÜBER LIGHTROOM PRESETS WISSEN MUSST, BEVOR DU SIE ERWIRBST

 

Bevor du dir Lightroom Presets kaufst solltest du dir diese Seite mit den wichtigsten Infos rund um das Thema durchlesen. Wenn du noch keine Erfahrungen mit Presets gemacht hast und dich deshalb nicht so gut auskennst, ist das kein Problem. In folgenden Schritten erkläre ich dir alles, was du darüber wissen musst:

 

1.      Was sind Lightroom Presets?

Grundsätzlich sind Presets Filter, welche du auf deine Bilder anwenden kannst. Durch ihre Anwendung werden unter anderem Farben, Kontrast, Schärfe, Lichter und Tiefen verändert und der Look erzeugt, denn du dir für dein Bild wünscht. Je nachdem welches Preset du anwendest ist der Look der dadurch entsteht unterschiedlich. 

 

2.      Kann ich die Presets auf jedes beliebige Bild anwenden?

Theoretisch kannst du jedes Preset auf jedes beliebige Bild anwenden, egal ob JPEG oder RAW. Die besten Ergebnisse für deine Bilder erreichst du aber, wenn du sie im RAW Format aufnimmst und sie dann in diesem Format bearbeitest.

RAW (englisch für „roh“) bezeichnet in der Fotografie das Rohdatenformat. Fotos, die im RAW-Format aufgenommen wurden enthalten alle Bildinformationen, die der Bildsensor aufgenommen hat. Bilder, die im RAW-Format aufgenommen wurde sind im Grunde wie ein digitales Negativ, welches im Nachhinein erst entwickelt werden muss. Aufgrund der Fülle an Informationen sind diese Dateien relativ groß. Jedoch lohnt es sich wirklich Bilder in diesem Format zu shooten, da sie beim Bearbeiten (auch bei der Anwendung der Presets) viel besser aussehen. Es gibt weniger ausgebrannte Bereiche, sie werden nicht so stark körnig und die Belichtung sowie die Schatten können bei RAW-Formaten sehr viel gezielter bearbeitet werden.

Gerne kann ich euch dazu ein Beispiel zeigen, damit ihr euch den Unterschied vor Augen führt. Wenn ein Bild von euch beispielsweise einen entsättigten Himmel enthält könnt ihr im Nachhinein die ganzen Details durch Verlaufsfilter in Lightroom zurückholen. Beim JPEG Format ist das nicht mehr möglich. Und das ist nur eines der Vorteile, die das RAW-Format bietet. Übrigens, um einen Verlaufsfilter nutzen zu können braucht ihr ein Abo für Lightroom, da diese Funktion nicht in der kostenlosen Version zu finden ist.

 

3.      Wie wende ich die Presets auf meine Bilder an?

Die Anwendung ist sehr einfach. Über einen Link, den du nach der Bezahlung erhälst kannst du dir die Presets auf dein Handy runterladen. Danach musst du die Lightroom CC App (kostenlos für IOS und Android verfügbar) runterladen und dort die Filter unter dem Punkt „Vorgaben“ suchen. Sobald du diese gefunden hast kannst du jedes einzelne Preset auf dein Bild anwenden und gleich den Effekt sehen. Jedoch ist zu beachten, dass nicht jedes Bild identisch aussehen wird, obwohl du denselben Filter verwendest. Dies liegt an der unterschiedlichen Belichtung jedes einzelnen Bildes. Deshalb musst du kleine Nachkorrekturen vornehmen.

*Beim Erwerb von meinen Presets bekommst du eine ausführliche Anleitung für die Installation und den Gebrauch zugeschickt*

 

4.      Was muss ich nachkorrigieren?

Ich habe extra hierfür einen Blogbeitrag erstellt, worin alle nötigen Informationen zu finden sind.

Beispielsweise musst du für jedes Bild im Einzelnen die Belichtung anpassen. Hierfür gehst du auf die Funktion „Licht“ und darin auf „Belichtung“. Durch das Verschieben des Reglers kannst du individuell deine optimale Belichtung für das Foto festlegen. Diese Nachkorrektur ist tatsächlich für jedes Bild erforderlich, dass du mit dem Preset bearbeitest. Ebenso kannst du im Nachhinein noch vieles verändern, was ich dir aber nicht raten würde, wenn du meinen speziellen Stil auf dein Bild angewendet haben möchtest.

Es kann in manchen Fällen passieren, dass deine Hautfarbe nach Anwendung des Presets etwas „komisch“ oder unnatürlich aussieht. Das liegt wiederum an der Belichtung und natürlich den Farben, welche im Bild vorkommen. Um das auszubessern kannst du zum Beispiel die Orange- und Rottöne im Bild verändern, bis es wieder normal aussieht. Dafür gehst du in der App auf Farben und ziehst an den Reglern für Luminanz, Sättigung und Farbton. Eine bestimmte Vorgabe gibt es hier nicht, sondern du musst im Einzelfall selbst entscheiden was für dich gut aussieht.

  

5.      Sehen meine Bilder durch die Presets genauso aus wie deine?

Genau gleich werden die Bilder leider nie aussehen können, weil dabei zu viele Faktoren (Kamera, Belichtung, Tageszeit, Farben) eine Rolle spielen. Jedoch hast du mit den Presets die gleiche Grundlage wie ich, da ich eben diese Presets für meine eigenen Bilder benutze. Somit hast du die besten Chancen einen ähnlichen Feed wie ich aufzubauen oder eine tolle Grundlage, um daraus deinen eigenen, individuellen Stil zu kreieren.

 

6.      An wen kann ich mich wenden, wenn ich nach dem Kauf keine E-Mail erhalten habe?

Sollte nach dem Kauf keine E-Mail bei dir ankommen oder anderweitige Probleme auftreten kannst du dich auf dem Blog unter der Rubrik „Contact“ bei Problemen gerne an mich wenden oder sende eine E-Mail an torismi.shop@gmail.com.

 

 

Ich würde mich sehr freuen eure Ergebnisse auf Instagram zu sehen.

 

Damit ich diese auch zu sehen bekommen könnt ihr gerne den Hashtag #torismipresets unter euren Bildern benutzen oder auch gerne die „Before & After“ Bilder in euren Stories teilen.

 

Verlinkt mich auch gerne auf euren Bildern, ich besuche gerne eure Instagram Seite.

 

Außerdem habt ihr die Chance auf meinem Account torismi.presets repostet zu werden, wo ich die Vorher/Nachher Bilder veröffentlichen werde.

 

 

 

Alle Verkäufe sind endgültig. Es gibt keine Rücknahme und keine Rückerstattung. Ebenso ist das Kopieren und Vertreiben meiner Presets verboten und wird mit rechtlichen Schritten verfolgt.

Follow me