Review | Wimpernverlängerung

02.03.2017

Viele träumen von langen, vollen und dunklen Wimpern, weshalb die Beautyindustrie auch einige Wege anbietet diese zu erhalten. Ich gehöre auch zu denen, die gerne mal neues ausprobieren und stets etwas perfektionieren wollen. Meine Naturwimpern sind nicht unbedingt super kurz, aber ich hatte es satt sie mit massig Wimperntuche zu stylen und jedes Mal mit der Wimpernzange nachzuhelfen. Vor meiner Wimpernverlängerung habe ich Revita Lash benutzt, nachdem mir zwei Bekannte von den tollen Erfolgen erzählt haben. Jedoch kann ich nur sagen, dass es absolut nicht das Geld wert war (90 Euro). Durch Seren werden die Wimpern minimal länger (wenn überhaupt), aber keinesfalls dichter oder voluminöser. Dieses Ergebnis kann man nur mit einer Wimpernverlängerung erreichen. Ich möchte in diesem Blogeintrag über meine Erfahrungen damit berichten, vor allem da sich sehr viele unsicher sind wie das genau abläuft, was dabei gemacht wird und auch wie die Pflege danach ist. Ebenso möchte ich mit einigen negativen Vorurteilen aufräumen, die ich selbst im Internet gesehen habe.

Auch ich habe vor der Wimpernverlängerung im Internet recherchiert und bin dabei leider auf viele negative Kommentare und Blogeinträge gestoßen. So schrieben einige, dass ihre Naturwimpern ausgefallen sind, sie nach ein- oder zwei Wochen wie gerumpfte Hühner aussahen oder dass sie Entzündungen danach hatten. Diese Reviews haben mich etwas abgeschreckt, doch konnte ich mir bei weitem nicht vorstellen, dass es bei jedem so negativ ist. In meinem Bekanntenkreis habe ich durchaus positive Resultate gesehen (auch wenn dort nach drei Wochen die Kunstwimpern nicht mehr ganz so toll aussahen). Nun wollte ich es trotzdem ausprobieren, weil ich es satt hatte jeden Morgen erstmal zum Schminktisch zu wandern und eine Ladung Schminke zu benutzen (natürlich gibt es viele, die kein Make-Up verwenden oder nicht so großen Wert drauf legen, aber ich gehöre nicht dazu und wenn du diesen Eintrag liest wird das bei dir vermutlich ähnlich sein).

Natürlich gibt es bei der Wimpernverlängerung, genau wie bei jedem Eingriff den man machen kann, gute und schlechte Anbieter. Die schlechten benutzen beispielsweise Tierwimpern, was Allergien auslösen kann oder zu Entzündungen führt. Auch der Kleber sollte von hoher Qualität sein, ansonsten kann es zu Entzündungen, starken Rötungen oder schlimmerem kommen. Der Preis variiert von Salon zu Salon und manche bieten die Behandlung günstiger an als andere. Doch bei einem zu niedrigen Preis sollte man überlegen, weshalb jemand eine so aufwendige Leistung zu einem niedrigen Preis anbieten würde und ob er dann auch wirklich gute Produkte benutzt. Auch würde ein seriöser Anbieter keine Kunstwimpern auf frischgewachsene kurze Wimpern setzen (auch das würde dazu führen, dass die Naturwimpern ausfallen).


Beauty by Sahara:

Über Instagram habe ich mir Salons in Nürnberg angeschaut und die Ergebnisse vom Salon Beauty by Sahara haben mich überzeugt. Ein baldiger Termin konnte schnell gefunden werden und die Inhaberin Gülfidan Yavuz hat mich sehr nett empfangen und mit mir über die Behandlung gesprochen (alles was man vor und nach der Behandlung beachten sollte schreibe ich euch weiter unten als Stichpunkte mitrein). 


Bei der Wimpernverlängerung hat man die Wahl zwischen verschiedenen Kunstwimpern (3D, 6D, 8D). 3D sind beispielsweise drei Kunstwimpern, die auf eine Naturwimper appliziert werden. Je höher die Stufe, desto dichter und Voluminöser wird das Endergebnis. Zusätzlich konnte man sich für eine Länge entscheiden, wobei ich raten würde eine nicht zu lange Länge zu wählen. Diese könnten schneller ausfallen (Ich habe das selbst getestet und werde nächstes Mal lieber die etwas kürzeren wählen). Die erste Behandlung dauerte bei mir ca. zweieinhalb Stunden und verlief absolut schmerzfrei und angenehm. Die Augen müssen während der ganzen Prozedur geschlossen bleiben und im Grunde liegt man einfach nur da.
Das Ergebnis ist im ersten Moment ziemlich ungewohnt, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Nach ungefähr drei Wochen sollte eine Wimpernauffüllung erfolgen, damit der schöne voluminöse Effekt bleibt. Ungefähr eine Stunde dauert diese Prozedur, es kommt einem sehr schnell vor.  

Wenn man einige Sachen beachtet bleiben bis zum Auffüllen die meisten Wimpern sowieso dran und die tolle Form erhalten.


           Was muss man vor und nach der Wimpernverlängerung beachten:

- Vor der Behanlung die Wimpern nicht tuschen

- Einen Tag vorher sowie am selben Tag der Behandlung die Wimpern nicht färben

- Nach der Behandlung sollte man sich so wenig wie nur möglich an die Augen fassen

- Ein- bis zwei Tage sollte kein Wasser an die Augen und Wimpern kommen, da sonst der Kleber nicht komplett aushärten kann (sobald er ausgehärtet ist hält er bombenfest)

- Nach zwei Tagen kann man wie gewohnt sein Gesicht waschen, am besten sollte man trotzdem nicht an den Wimpern zupfen und ziehen

- Keine Wimpernzange benutzen, da dies die Wimpern kaputt macht und da sie sowieso einen Schwung drinnen haben ist das unnötig

- Am besten keine ölhaltigen Produkte für die Augen benutzen, da dies die Festigkeit des Klebers aufheben kann

- Beim Abschminken nicht zu fest an den Wimpern reiben oder ziehen (das reißt die Naturwimpern zusammen mit den Kunstwimpern aus)

- Täglich (ich mache es meist sogar morgens und abends) die Wimpern mit der Wimpernbürste bürsten, so dass sie wieder perfekt sitzen

- Je nach Empfindlichkeit und Person kann nach der Behandlung eine Rötung im Auge entstehen. Diese wird durch den Kleber hervorgerufen und kann manchmal leicht ziehen oder auch etwas brennen. Dies ist keine Infektion, keine Verletzung am Auge oder sonstiges, also bloß keine Panik. Nach wenigen Stunden ist sie weg, wobei bei manchen auch gar nichts passiert. Bei mir war es nach der ersten Behandlung der Fall, danach aber auch nicht mehr.


           Die Vorteile einer Wimpernverlängerung:

- Bereits nach dem Aufwachen sieht man wach aus

- Die Augen wirken betont, aber keinesfalls Puppenhaft (Ich wollte nie, dass es aussieht als hätte ich mir Wimern aufgeklebt und das tut es auch absolut nicht. Niemand würde sagen, dass es künstlich aussieht, zumindest habe ich das noch von keinem gehört)

- Wimperntuche und Wimpernzange sind Geschichte (Lidschatten und Lidstrich dagegen kein Problem)

- Wimpernverlängerungen sind wasserfest (Duschen, Schwimmen, Sport und auch Sauna sind kein Problem)

- Man kann sowohl die Länge als auch das Volumen und die Form selbst bestimmen (Je länger sie werden, desto schneller fallen sie aus. Also am besten eine nicht zu lange Länge wählen)

- Eine Wimpernverlängerung ist auch für Brillen- und Kontaktlinsenträger geeignet

- Ein gutes Gefühl, wenn man "ungeschminkt" rausgeht, am Pool liegt oder im Fitnessstudio ist


Die Nachteile (wo Vorteile sind sind natürlich auch Nachteile) einer Wimpernverlängerung

- Man muss vorsichtiger sein (beim Abschminken, beim Duschen oder grundsätzlich der Gesichtsreinigung)

- Eine zu lange Länge kann dafür sorgen, dass sie schneller ausfallen

- Natürlich der Preis (es ist klar, dass eine Wimpernverlängerung teurer ist als ganz normale Wimperntusche und eine Wimpernzange); Ich finde dennoch, dass es sich lohnt, weil ich mich persönlich viel wohler fühle.